KLANGSCHALEN:

 

Klangschalen bringen Körper, Geist und Seele in Ein-Klang
© Humanenergetik Ingrid Fischer

Die Klangschale ist in der fernöstlichen Kultur tief verankert. Ursprünglich Essgeschirr, wurde sie später hauptsächlich in Tempeln bei Ritualen und zur Meditation eingesetzt. Klang ist dabei allgegenwärtig. In der östlichen Vorstellung ist der Mensch aus Klang entstanden, ist also Klang. Die verschiedenartigen Klänge und Schwingungen von Klangschalen bringen Körper, Geist und Seele in Ein-Klang.

 

Klangschalen werden auf oder neben dem Körper angeschlagen. Die Schwingungen, die dabei entstehen, breiten sich auf den gesamten Körper aus, Blockaden werden aufgespürt und balanciert. Die Klänge und Schwingungen werden meist als sehr wohltuend empfunden, das Zusammenspiel von Grundton, Oberton und Schwingungsfrequenz führen zu tiefer Entspannung und unterstützt die körpereigenen Selbstheilungskräfte.


Die Klangschalen, die ich für die Klangarbeit verwende, werden nach alter tibetischer Tradition handgefertigt und weisen besondere Schwingungsqualitäten auf.

 

Nächste Veranstaltung

Meditationsklänge

30.09.2019

Österreichischer Berufsverband für Kinesiologie
Qualitätssiegel Gold der WKO
Qualitätssiegel Gold der WKO