IL-DO® Körperkerzen

Die Körperkerze, wie wir sie heute kennen, orientiert sich am Wissen indigener Völker.

Amazonas-Ureinwohner haben zur Behandlung diverser körperlicher Beschwerden eine Art trichterförmige, zum Teil mit Heilkräutern gefüllte, "Kerze" verwendet.

 

Anfänglich formten sie Baumrinde zu einem Trichter, stellten sie auf die betroffene Körperstelle, streuten  getrocknete und zermahlenen Heilpflanzen hinein und zündeten sie oben an. Der heilende Rauch und der durch den "Kamineffekt" entstandene Sog halfen nicht nur den körperlichen Schmerz zu lindern, sondern auch energetische Blockaden "in Luft aufzulösen". Später tauchten sie die Baumrinde in Bienenwachs um die Brenndauer und dadurch die Wirkungsdauer zu erhöhen.

 

Die Wirkungsweise der IL-DO® Körperkerzen ist ähnlich der oben beschriebenen Methode. Sie besteht aus reiner Baumwolle, getaucht in diverse Kräuteressenzen und reines Bienenwachs.

 

 


Ich setze Körperkerzen gerne ein:

 

  • zur Reinigung der Aura
  • bei Missempfindungen im Kopfbereich
  • zur Anregung von Entschlackungs- und Entgiftungsprozessen
  • bei Nervosität
  • bei unruhigem Schlaf
  • bei Verspannungen jeglicher Art
  • bei geistiger Überforderung
  • bei Schmerzen ohne klinischen Befund